Das Wetter - Alles hängt vom Wetter ab

Wenn es Sturm geben wird, bleiben wir im sicheren Hafen

Das erste was wir täglich abklären ist das Wetter. Noch bevor die Augen auf sind, hören wir wie stark der Wind weht. Wie die Yacht sich bewegt.

 

Noch vor dem Kaffee ein Blick durch das Bullauge, ein vorsorglicher Blick.

Nach dem Kaffee hinaus an Deck, das Wetter spüren, ein Rundumblick, Windstärke? Windrichtung? Was machen die anderen Yachten?

 

Der nächste Weg geht zum Hafenmeister und dem neuesten Wetterbericht. Oder bequem Wetterbericht per SMS aufs Handy, oder über Funk oder über Radio. Sicher fühlt man sich sowieso nur, wenn man mehrere Quellen besucht hat.

 

Ist Sturm und schwieriges Wetter angesagt, dann bleiben wir einfach da wo wir sind, im Hafen und machen uns einen schönen Tag. In den Kykladen kann das auch mal einige Tage dauern. Dort beherscht der Meltemi im Sommer das Meer.

 

Legen Sie ihren Törn so, dass sie am Ende der Reise, nicht gegen Wind und Welle ankreuzen müssen.

 

Mehrere kürzere Strecken sind immer besser. Lassen Sie sich Zeit für die schönen Stunden in einem neuen Hafen. Früher los und früher ankommen. Oder kurze Strecken und früh ankommen ist besser.

Planen Sie Alternativhäfen ein.