Du bist wieder auf einer Yacht. Das ist schön. Aber du bist Dir nicht mehr sicher, wie das mit den Knoten war und die Achterleine zu belegen

Keine Sorge. Das geht allen so. Und das Beste ist: der Skipper erklärt solange, bis du es in deiner Sprache und in deiner Lernart verstanden hast

Jedes Jahr lernen wir wieder die wichtigen Dinge für jeden an Bord. Wir üben sie, weil wir sie jeden Tag brauchen.

Ablegen. Das braucht man zum Losfahren.

Anlegen. Das braucht man zum Ankommen.

Ankern. Das braucht man, um sicher schlafen zu können.

Beidrehen. Das braucht man um sicher unter Segeln anzuhalten auf dem Meer.

Person über Bord Manöver. Das braucht man, um etwas oder jemanden zu retten und es macht allen einen Heidenspass.

Wenden. Das braucht man um die Nase durch den Wind zu drehen und Höhe zu gewinnen.

Halsen und sportlich halsen. Das braucht man um das Heck durch den Wind zu drehen und Spaß zu haben.

Unter Maschine fahren. Das müssen alle können, Maschine an und Aus und Steuern auf ein Ziel zu, immer den Tiefenmesser und die anderen Verkehrsteilnehmer im Blick.

 

Das sind die Basics zu denen natürlich noch zusätzlich das Sicherheitsprogramm gehört, welches als allererstes für alle und mit allen besprochen wird. Ist klar!