Die Packliste für Skipper - Weniger ist mehr Meer !

Schneller durch den Flughafen - Immer aufgeräumt an Bord - alles in Sekunden gefunden - griffbereit, wenn man jemanden darum bittet etwas holen.

Packliste für Skipper
Meine Packliste. Für alle, denen das Nötigste genug ist und die mehr auf das Erleben und eine leichte Lebensart Wert legen und nicht so sehr auf Ausrüstung für alle unmöglichen Situationen.
Die Skipperpackliste.png
Portable Network Grafik Format 68.9 KB

Packen ist bei mir ein andauernder Verbesserungsprozess. Angeregt durch einen Freund, der stolz, mit nur einer Tasche umhängend, lässig nachts in Griechenland am Strand stand und auf den Lift zur Yacht wartete - trat ich in den stillen Wettbewerb um die coolste Reisetasche ein und liege, so glaube ich, im Moment mit meiner "Skippertasche" ganz vorn.

Die Vorteile der kleinen Reiseumhängetasche sind wunderbar.

 

Leichtes, beschwerdefreies Reisen, Auffinden in Sekunden, denn die Tasche hat nur fünf Fächer.

Wenn ich dagegen die Taschen meiner Freundin sehe, ist mindestens ein "Monster mit Steinen" dabei. Dann bin ich erleichtert, dafür nur ab und zu verantwortlich zu sein, z.B. zum Taxi tragen helfen, die drei Etagen runter, durchs Boot hieven - in die Kajüte, den Pier entlangzerren.

 

Aber ich muss sie nicht ein- und auspacken und vor allem nichts darin suchen :-).

Der Inhalt meiner Skippertasche:

 

Sonnenbrille, Lesebrille, Fotoapparat, Handy, Segelscheine, Funkschein, Schiffspapiere und Crewlisten, Logbuchseiten, Ohrenstöpsel, Ladegerät fürs Handy, Kuli und Notizbuch, zwei coole T-Shirts, eine coole Badehose, kurze Skipperhosen, wasserfeste Outdoorsandalen, zwei Unterhosen, ein Päckchen besten Espresso oder türkischen Kaffee, Feuerzeug, ein kleiner Reiseroman, Ladegerät für den Fotoapparat, Zahnbürste, kleine Zahnpastatube, Edding, Personalausweis, Reisepass, Visacard, Bankomatkarte, Euros, ganz kleine LED-Taschenlampe, Kartenkompass, GPS-Ersatzgerät, Klammer zum Befestigen, Schwimmbrille, Mp3 Radio Transmitter.

 

Das trage ich beim Start im kühlen Berlin:

 

Lange Cordhose, Socken, Unterwäsche, T-Shirt von Segelsommer, Longssleeve von Segelsommer, Fleecepulli, Windjacke, Tagesbrille, Portemonnaie, Hausschlüssel, Skipperuhr wasserdicht, leichte Wanderschuhe.

 

Gewaschen wird an Bord mit Salzwasser Shampoo von Segelsommer, auch die Klamotten. Rasieren? Seefahrer! Kämmen brauche ich nicht, weil meine Haare kurz sind und sowieso immer im Wind zerzausen. Bettwäsche ist ja an Bord.