Die Nachtbeleuchtung und das Ankerlicht

Wie heißt es im Lehrbuch?

 

Bei Nacht und unsichtigem Wetter, sowie zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang Schiffsbeleuchtung einschalten.

 

Setzen Sie ein Ankerlicht auch wenn es andere vielleicht nicht tun. Im Schadensfall haben Sie ihre Pflicht getan. Wer schonmal nachts gesegelt ist, weiß, dass man als Spätheimkehrer für jedes Licht der anderen dankbar ist.

 

Damit das auch nach Plan funktioniert, am ersten Abend im Hafen schon alle Lichter anmachen und auf ihre Funktion testen. Haben Sie Ersatzbirnen dabei? Fragen Sie danach, es ist sicherheitsrelevant.

 

Ein weisses Reservelicht hat sich schon oft bewährt. Es gehört in die Skippertasche und Batterien dazu. Fahrradblinkelicht in weiss sind gut. Damit kann man seine Ankerliegeposition klar machen falls das Ankerlicht ausfällt.